Suche

24.09.2013 | Seiler beim ADAC GT Masters-Finale mit Bleekemolen

Aktualisiert: 26. Juli 2018

Toni Seiler freut sich das Finale des ADAC GT Masters, in Hockenheim stehen am Wochenende die beiden letzten Rennen der Saison auf dem Programm. Zum Saisonende teilt sich Seiler seine Corvette Z06.R GT3 wieder mit Jeroen Bleekemolen. Gemeinsam mit dem Niederländer startete der Schweizer bereits beim Rennwochenende auf dem Nürburgring. Die Kombination war höchst erfolgreich: Seiler und Bleekemolen starteten in der Eifel im August von der Pole und holten einen zweiten Platz in der Gesamtwertung, Seiler gewann in beiden Läufen die Gentlemen-Wertung. Auf das Finalwochenende freut sich auch Remo Lips, der in der zweiten von Toni Seiler Racing und Callaway Competition eingesetzten gelben Corvette startet. Der 31-Jährige Lips will ebenso wie Seiler die Saison mit einem weiteren Klassensieg in der Gentlemen-Wertung beenden.

„Ich freue mich sehr, dass ich beim Finale wieder mit Jeroen Bleekemolen starte“, sagt Seiler. „Leider habe ich in diesem Jahr keine Chancen mehr auf einen weiteren Titel in der Gentlemen-Wertung, dafür hat mein Teamkollege Remo Lips allerdings noch theoretische Chancen. Nach der perfekten Zusammenarbeit mit Jeroen auf dem Nürburgring haben wir sofort vereinbart, auch beim Finale zusammen zu fahren. In Hockenheim wollen wir nochmals alles geben. Es wäre toll, wenn wir beim Finale nochmals die Chance haben, gemeinsam auf das Podium zu fahren. Wir werden in jedem Fall in Hockenheim nochmals angreifen.“

Remo Lips startet in Hockenheim in der zweiten gelben Corvette mit Unterstützung von Lennart Marioneck und hat noch mathematische Chancen auf den Titel in der Gentlemen-Wertung. Zwei Rennen vor dem Saisonende liegt der Schweizer auf Rang drei der Gentlemen-Tabelle mit 36 Punkten Rückstand.


© 2018 seilercar.ch